Mackes Farben für Bonn

dahlhausensmacke@tumblr

Zwei Kunstprojekte für den öffentlichen Raum zum 100. Todestag von August Macke

Alle Bonnerinnen und Bonner sind herzlich eingeladen, bei einer Kunstaktion mitzumachen, die mit Mackes Farben das Stadtbild belebt. Startschuß ist am 24. August 2014, beim Fest der Kulturen am Frankenbadplatz. Einen Monat später, am 26. September 2014, findet dort eine große öffentliche Aktion mit Schülerinnen und Schülern des Friedrich-Ebert-Gymnasiums Bonn statt.

Wer kennt sie nicht – August Mackes Bilder, die die Menschen in der Stadt als Flaneure zeigen: auf den Trottoirs, vor den Schaufenstern, in Parkanlagen. Das Leben in der Stadt ist ein immer wiederkehrendes Thema in Mackes Werk. Wenn im Herbst 2014 der 100. Todestag Mackes bevorsteht, werden wir seine Farben in die Stadt Bonn gebracht haben, um mit einem stadtweiten Kunstwerk an den großen Künstler zu erinnern.

Das Projekt mit dem Titel "DahlhausensMacke / Bonner macken mit" lädt jeden ein, Akteur und Künstler zu sein: Der international tätige und renommierte Bonner Künstler Christoph Dahlhausen hat aus Mackes Bildern verschiedene geometrische Farbflächen isoliert und als Klebefolien hergestellt. Diese werden von Bonnerinnen und Bonnern und allen, die dazu Lust haben, in der Stadt verteilt.

Am 24. August 2014, beim Fest der Kulturen im Macke-Viertel (Frankenbadplatz), können sich "Mitmachwillige" die Folien abholen. Sie werden kostenlos abgegeben – einzige Bedingung: Folien in der Stadt kleben, ein Foto für das Internet machen und dieses mailen an foto@dahlhausensmacke.de. So wird unsere Stadt bunt wie Mackes Bilder – und beim Flanieren gibt es dann viel zu entdecken. Nach dem 24. August können Folien auch an verschiedenen anderen Stellen abgeholt werden:

Später auch an folgenden Stellen:

Die FEG-Macktion führt die Idee weiter und bringt Mackes Farben an die Wand. Am 26. September 2014, dem 100. Todestag des Künstlers, werden Schülerinnen und Schüler des Bonner Friedrich-Ebert-Gymnasiums unter der Leitung der Kunstpädagoginnen Dr. Christine Raschke und Angelika Stratmann auf dem Frankenbadplatz ein großes Banner mit Farben und Formen aus Gemälden August Mackes gestalten. Dieses Werk wird an der Fassade des Frankenbades aufgespannt, um das Gebäude in ein farbenfrohes Objekt zu Ehren August Mackes zu verwandeln. So leuchten seine Farben wieder ins Macke Viertel zurück, in dem sich der Künstler in seiner Zeit in Bonn so wohl gefühlt hatte.

Beide Projekte werden in Kooperation mit der Initiative Kunst und Kultur im Macke-Viertel, der Werkstatt Baukultur an der Universität Bonn und dem Friedrich-Ebert-Gymnasium durchgeführt.


Förderer und Unterstützer der Projekte:

Bildergalerie: dahlhausensmacke@tumblr
Hinweis: Zur Ansicht der Bildergalerie auf tumblr ist keine Anmeldung nötig.


Presse: